Norman Rentsch / Foto:Ralph Köhler / propicture

News

BSV-Trainer Norman Rentsch wechselt nach Saison zum HC Leipzig

28. Januar 2014  I  Neuigkeiten

Rentsch übernimmt beim deutschen Rekordmeister Nachfolge von Thomas Örneborg

Der Trainer des Handball-Zweitligisten BSV Sachsen Zwickau, Norman Rentsch, wechselt am 1. Juli zum deutschen Rekordmeister HC Leipzig. Diese Entscheidung fiel am vergangenen Sonntag. Norman Rentsch tritt damit die Nachfolge von Thomas Örneborg an, der am 14. Januar gemeinsam mit seiner Ehefrau und Spielerin Karolina Szwed Örneborg aus internen Gründen beurlaubt wurde. Bis zum Saisonende wird der derzeitige Tabellenzweite der ersten Bundesliga vom bisherigen Co-Trainer Wieland Schmidt und Junioren-Trainer Max Berthold betreut. Die Mannschaft des BSV wurde am Montagabend vom Wechsel Norman Rentschs unterrichtet.

BSV-Präsident Hendrick Schädlich bedauerte den bevorstehenden Abgang Rentschs: „Das ist eine bittere Pille für uns. Unsere guten Ergebnisse in den letzten zwei Jahren mit einem kleinen Kader haben natürlich Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen geweckt.“ Norman Rentsch übernahm Ende Dezember 2011 den Trainerposten des BSV Sachsen Zwickau, seit vergangenem Juni übt er diese Tätigkeit hauptamtlich aus. Zudem ist er Sportlicher Leiter des Vereins. Die Spielzeit 2011/12 beendete er mit seiner Mannschaft auf dem neunten Rang, die Vorsaison schloss der BSV unter seiner Führung auf dem achten Platz ab. Derzeit befindet sich die Mannschaft auf dem vierten Tabellenrang und hat dabei noch kein Heimspiel verloren. Als aktiver Spieler lief der 34-Jährige für Frankfurt/Oder, Dessau, Cottbus und Aue auf. Aus gesundheitlichen Gründen musste Rentsch seine Spielerlaufbahn frühzeitig beenden. Bevor er zum BSV kam, trainierte er bereits den ESV Lok Pirna im Herrenbereich.

Rentsch: „Bis Juli gilt mein Fokus voll dem BSV“

„Das Angebot ist für Norman eine einmalige Chance, daher verstehen wir seine Entscheidung. Als junger Trainer hätte ich da auch nicht ‚Nein‘ gesagt“, sagte Schädlich. „Allerdings hätten wir uns von unserem Kooperationspartner HC Leipzig auch gewünscht, dass man mit dem Anliegen zuerst uns als Verein kontaktiert hätte und dies nicht erst im Nachhinein tut. Denn immerhin hat Norman noch einen Vertrag bei uns“, so Schädlich weiter. „Die Welt wird sich für uns trotzdem weiterdrehen. Wir werden uns in aller Ruhe um die Nachfolge kümmern und sind Norman für seinen Einsatz, seinen Fleiß und seine Akribie, die er hier vorgelebt hat, dankbar. Bis zum Ende der laufenden Saison wird er mit der Mannschaft Vollgas geben, davon bin ich überzeugt.“

An Letzterem ließ auch Rentsch selbst keine Zweifel: „Ein Angebot vom Rekordmeister ist für jeden Trainer eine Ehre. Da ist es schwer, diese Herausforderung nicht anzunehmen. Bis zum Juli gilt mein Fokus aber voll und ganz dem BSV. Wir haben noch ein Ziel in dieser Saison und das wollen wir gemeinsam realisieren.“


Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 19.11.2017  I  23:39 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern