Das Team des SVG Celle

News

BSV fährt ersatzgeschwächt nach Celle

10. April 2014  I  Neuigkeiten

Claudia Stein und Stefanie Pruß verletzt – BSV II vor entscheidendem Spiel in Schneeberg


Wenn sich der BSV-Bus am Samstag auf den Weg Richtung Celle macht, werden zwei Stammkräfte nicht mit an Bord sein. Sowohl Stefanie Pruß als auch Kapitän Claudia Stein fallen verletzungsbedingt aus. Gegen die zweitplatzierten Niedersächsinnen wollen die Zwickauerinnen dennoch selbstbewusst auftreten. Wenn um 19.30 Uhr der Anwurf in der Hermann-Billung-Sporthalle erfolgt, gilt es sich an den knappen Heimspielerfolg im Dezember zu erinnern.

Auch auf die zweite Mannschaft des Vereins wartet am Wochenende eine schwere Aufgabe zum Saisonausklang. Am Sonntag trifft das Team von Roy Grüner um 14.00 Uhr auswärts auf den SV Schneeberg, der derzeit den sechsten Tabellenrang einnimmt. Um den Klassenerhalt endgültig zu besiegeln, muss die Mannschaft einen Sieg einfahren.

Pruß und Stein fallen vorerst aus


Die Vorzeichen vor der Partie in Celle stehen für die Zwickauerinnen alles andere als günstig. Nach einer langen Anreise trifft das Team von Norman Rentsch auf das aktuell zweitstärkste Team der Liga und muss zudem auf zwei Stammkräfte verzichten. Am Montag unterzog sich Stefanie Pruß einer Operation. Die 26-jährige Kreisläuferin erlitt am Samstag im Spiel gegen Berlin eine Fraktur am rechten Ringfinger und fällt bis zum Saisonende aus. Ihr folgte zwei Tage später auch noch Kapitän Claudia Stein, die sich bereits in der Vorwoche im Training eine Verletzung des Nasenbeins zu zog. Die Rechtsaußen spielte zwar am Wochenende noch gegen die Spreefüxxe mit, doch am Dienstag wurde bei ihr ebenfalls eine Fraktur festgestellt. Am Mittwoch musste Stein einen operativen Eingriff über sich ergehen lassen und wird dem Team vorerst nicht zur Verfügung stehen.

Rentsch: „Wir werden uns unserer Situation nicht ergeben“


Dass diese Verluste nicht so einfach zu kompensieren sind, weiß auch Norman Rentsch: „Wie bereits in der Vorwoche sehe ich uns auch diesmal in der Außenseiterrolle. Nachdem nun auch noch „Prußi“ und „Steinchen“ ausfallen, wird die Aufgabe natürlich umso schwerer. Doch wir werden uns dieser Situation nicht ergeben und alles in unserer Kraft liegende versuchen, um den Favoriten zu ärgern.“

Möglicherweise kann das Team auch Kraft aus dem letzten Aufeinandertreffen mit der SVG Celle ziehen. Mit der Schlusssirene netzte Michelle Urbicht damals zum viel umjubelten 26:25-Endstand ein. Trainer Norman Rentsch vertraut seinem Team und hofft auf eine Trotzreaktion nach den Rückschlägen der vergangenen Tage: „In Extremsituationen haben wir schon oft bewiesen, dass wir für Überraschungen sorgen können. Den Ausfall der zwei großen Stützen des Teams müssen wir so hinnehmen und nun das Beste daraus machen – damit sollten wir am besten in Celle anfangen.“

Zweite Mannschaft steht entscheidendes Spiel bevor


Am Sonntag bestreitet die zweite Mannschaft ihre letzte Partie in dieser Saison. Gegner wird der SV Schneeberg sein, dem sich die Zwickauerinnen im Januar in der Sporthalle Neuplanitz mit 26:30 geschlagen geben mussten. In dieser Begegnung steht für das Team einiges auf dem Spiel. Um den Klassenerhalt sicher zu besiegeln, brauchen die Zwickauerinnen einen Sieg gegen die favorisierten Schneebergerinnen. Zwar könnten bestimmte Ergebniskonstellationen des HC Leipzig III und des SV Chemie Zwickau der Mannschaft ebenfalls zum Verbleib in der Sachsenliga reichen, doch darauf will diese sich nicht verlassen. „Für uns zählt nur unser eigenes Spiel. Wir wollen nicht schauen, was Leipzig oder Chemie machen“, sagte Roy Grüner. „Wichtig ist, dass wir unsere Aufgabe in Schneeberg erfüllen. Dazu müssen wir von der ersten Minute an hellwach sein und vor allem mit einer disziplinierten Abwehr agieren.“ Möglicherweise treten auch einige Zwickauer Fans den Weg nach Schneeberg an, um ihrem Team unterstützend zur Seite zu stehen.




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern