Der Saisonabschluss ist zugleich das letzte Spiel von Manuela Splinter und Norman Rentsch / Foto: Ralph Köhler

News

BSV erwartet zum Abschluss Borussia Dortmund

15. Mai 2014  I  Neuigkeiten

Mannschaft will im letzten Saisonspiel noch einmal für Überraschung sorgen


Am Samstag läuft der BSV Sachsen Zwickau zum letzten Saisonspiel in der Sporthalle Neuplanitz auf. Um 18 Uhr trifft das Team von Norman Rentsch auf Borussia Dortmund. Die Westfalen stehen in der Tabelle der 2. Handballbundesliga auf Platz vier und damit einen Rang vor dem BSV. Auch bei einem Sieg könnten die Zwickauerinnen die Gäste aber nicht mehr einholen. Zum Saisonabschluss will der BSV jedoch trotz Personalproblemen vor seinen Fans noch einmal eine Topleistung abliefern.

Beim Blick auf die Tabelle ist die Partie gegen den BVB nicht gerade spannend. Die Dortmunderinnen stehen einen Rang vor Zwickau auf Platz vier, eine Veränderung ist unabhängig von Spielausgang nicht mehr möglich. „Ein kleines Finale um Platz vier wäre schön gewesen, aber das hat sich leider nicht mehr ergeben“, sagte Norman Rentsch, der dennoch keinen Zweifel daran aufkommen ließ, dass sein Team hochmotiviert in das letzte Saisonspiel gehen will. „Die Begegnung ist uns sehr wichtig, wir wollen den Fans nochmal ein Spektakel bieten“, so Rentsch, für den das Spiel wie auch für Manuela Splinter ein besonderes wird.

Letztes Spiel für Trainer Rentsch und Manuela Splinter

Beide agieren am Samstag zum letzten Mal für den BSV. Torhüterin Manuela Splinter beendet ihre aktive Laufbahn. Die 33-Jährige war bereits am Ende der vergangenen Spielzeit zurückgetreten, kehrte aber nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Nele Kurzke zwischen die Pfosten zurück und trug mit starken Leistungen maßgeblich zum guten Abschneiden des Teams bei. Sie bleibt dem Verein als Torwarttrainerin erhalten. Rentsch hingegen wechselt zum deutschen Rekordmeister HC Leipzig auf die Trainerbank. „Dass dies das letzte Spiel ist, werde ich sicher erst nach meinem Urlaub realisieren“, so der 35-Jährige. „Ich hatte eine tolle Zeit bei einem tollen Verein. Wir haben mit einem kleinen Kader viel erreicht.“

Neben Rentsch und Splinter dürfte auch der Rest der Mannschaft sowie die treue Anhängerschaft darauf brennen, gegen die starken Dortmunderinnen um ihre Topschützin Anouk van de Wiel noch einmal für eine Überraschung zu sorgen. Bereits in der Vorwoche gelang den Muldestädterinnen beim 22:24-Auswärtssieg in Bad Wildungen ein unerwarteter Coup. Nach dem Spiel findet die traditionelle Trikotversteigerung statt. Außerdem dürfen sich die Zuschauer auf Freibier freuen.




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

30 : 23

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   14:2  
  2   Kurpfalz Bären   13:3  
  3   FSG Waiblingen-Korb   11:5  
  ...  

Stand: 20.11.2017  I  11:40 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern