Szene aus dem Hinspiel / Foto: Ralph Köhler; propicture

News

Nur Außenseiter beim Ligaprimus

08. Mai 2014  I  Neuigkeiten

Norman Rentsch dämpft Erwartungen für Saisonendphase


Am Samstag bestreiten die Handballfrauen des BSV Sachsen Zwickau ihr letztes Auswärtsspiel der Saison. Dabei tritt die Mannschaft von Norman Rentsch ausgerechnet beim derzeitigen Tabellenführer der 2. Bundesliga, den HSG Bad Wildungen Vipers an. Die Zwickauerinnen sind seit Anfang April stark dezimiert und müssen ohne die Stammkräfte Stefanie Pruß und Claudia Stein auskommen. Trainer Rentsch sieht sein Team daher als klaren Außenseiter. Der Anwurf in der Ense-Sporthalle erfolgt 19 Uhr.

Erst am 22. März standen sich die beiden Teams in der Sporthalle Neuplanitz im Hinspiel gegenüber. Damals konnten die Muldestädterinnen den „Vipers“ ein Unentschieden abtrotzen und hatten dabei noch Pech, als sie in der Schlusssekunde den Ausgleich hinnehmen mussten. Inzwischen steht die HSG als Aufsteiger ins deutsche Oberhaus fest. Tessa Cocx, die schon im Hinspiel mit sieben Toren erfolgreichste HSG-Akteurin war, ist aktuell die gefährlichste Schützin der Vipers mit insgesamt 192 Saisontoren und führt damit auch die Scorerliste der 2. Liga an. Die Niederländerin sowie ihre Landsfrau Sarah van Gulik, die im Hinspiel den späten Ausgleich erzielte, sollte der BSV am Samstag besonders im Blick haben.

Rentsch: „Nehmen Außenseiterrolle an“

Norman Rentsch dämpft derweil die Erwartungshaltung, ein ähnlich gutes Resultat wie im Hinspiel zu erzielen. „Die Mannschaft ist sicher nicht so fit wie sie sein müsste“, sagte Rentsch ohne Umschweife. „Wir haben keinen großen Kader und nach der langen Saison und den vielen Verletzten müssen wir leider mit der aktuellen Situation leben.“ Die Trainingseinheiten werden laut Rentsch auch entsprechend angepasst. „Wir gestalten die Übungen nicht zu extrem. Die kommenden zwei Wochen sollen die Mädels wenn möglich verletzungsfrei überstehen. Unsere Außenseiterrolle gegen Bad Wildungen nehmen wir an und versuchen, erhobenen Hauptes vom Parkett zu gehen.“ Vor allem zum Saisonausklang am 17. Mai zuhause gegen Borussia Dortmund wolle die Mannschaft noch einmal alles in die Waagschale werfen. Vom aktuellen fünften Tabellenplatz kann der BSV in den verbleibenden Partien nicht mehr verdrängt werden.




Zurück



Spielplan BSV I

19. November 2017  I  16:00 Uhr

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   Kurpfalz Bären   13:3  
  2   HL Buchholz..   12:2  
  3   FSG Mainz..   10:4  
  ...  

Stand: 18.11.2017  I  00:04 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern