News

BSV meistert erstes Pflichtspiel

02. September 2019  I  In der Presse

Freie Presse / Torsten Ewers

Zwickaus Zweitliga-Handballerinnen sind im Pokal nach einem Sieg über die Spreefüxxe aus Berlin in die zweite Runde eingezogen. Dabei bestätigten sie die guten Eindrücke aus der Vorbereitung.

Der Star ist die Mannschaft - unter diesem Motto haben die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau ihr erstes Pflichtspiel der Saison gewonnen. Beim 30:26 (18:13)-Erfolg bei den Berliner Spreefüxxen trugen sich fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste ein, die vier Neuzugänge trafen allesamt. "Wir haben eine gute Breite im Kader. Jede Spielerin kann Verantwortung übernehmen und Treffer erzielen - das ist genau das, was wir wollen", sagt BSV-Trainer Norman Rentsch.
In der Bundeshauptstadt bestätigte sein Team im Duell zweier Zweitligisten den guten Eindruck aus den Testspielen. "Die Potenziale waren schon in der Vorbereitung zu sehen. In Berlin wollten wir natürlich auf Sieg spielen und die entsprechende Mentalität rauskitzeln", sagt Rentsch. Das erste Tor der neuen Spielzeit gelang dabei Kapitänin Jenny Choinowski, die nach zwei Minuten von der Siebenmeterlinie das 1:0 für Zwickau erzielte. Bis zur achten Minute hielten die Berlinerinnen auf der Anzeigetafel noch mit und lagen mit 3:2 vorne. Dann jedoch zog der BSV das Tempo an. "Das war schon ein sehr dominanter Angriff von uns in der ersten Hälfte, in der wir mit 18 Toren gut dabei waren", sagt Rentsch. Mit fünf Treffern Vorsprung ging es für die Zwickauerinnen in die Kabine.
Nach Wiederbeginn ließ die Dominanz der Gäste etwas nach und die Berlinerinnen tasteten sich nochmals bis auf zwei Tore heran. "Bis auf den Beginn der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel immer im Griff und es dann souverän zu Ende geführt", sagt Rentsch.
Außer der verletzten Petra Nagy kamen beim BSV Sachsen alle Spielerinnen zum Einsatz. Mit neun Treffern war Jenny Choinowski die erfolgreichste Werferin, fünfmal traf sie per Siebenmeter. Aus dem Spiel heraus präsentierte sich Neuzugang Klara Schlegel am treffsichersten. Sechsmal beförderte die Österreicherin den Ball ins gegnerische Tor. In der Zwickauer Torschützen-Liste folgten mit jeweils vier Treffern Simona Stojkovska und Rebeka Ertl, die ebenfalls neu im Team sind.
Vor dem Ligaauftakt in der zweiten Bundesliga am Samstag beim TuS Lintfort sieht Trainer Norman Rentsch aber trotz des klaren Auswärtssieges noch Verbesserungspotenzial. "Die Abwehr hätte einen besseren Zugriff über den Kreis haben müssen, dann hätten wir uns schon früher absetzen können", erklärt Rentsch. Insgesamt war er mit dem Auftritt in der Bundeshauptstadt zufrieden und war stolz auf seine Mannschaft. An dem gezeigten Potenzial wolle er mit dem Team noch weiter arbeiten, wie Rentsch erklärt. "Das ist noch ein langer Weg, aber nach dem Sieg in Berlin befinden wir uns jetzt erst mal in einer sehr schönen Situation."


Zurück



Spielplan BSV I

14. September 2019  I  17:00 Uhr

27 : 20

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  

Stand: 30.06.2019  I  23:59 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern