News

HBF erteilt Lizenzen für die Spielzeit 2019/20

09. Mai 2019  I  Neuigkeiten

Der Lizenzierungsausschuss der Handball Bundesliga Frauen hat die Entscheidungen zur Erteilung der Lizenzen für die 1. und 2. Handball Bundesliga bekanntgegeben. Alle Antragsteller erhalten eine Spielberechtigung für die Saison 2019/20.

Der Lizenzierungsausschuss der Handball Bundesliga Frauen, bestehend aus Martin Jäger, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Axel Pick, diplomierter Kaufmann und amerikanischer Wirtschaftsprüfer sowie HBF-Geschäftsführer Christoph Wendt konnte allen Antragstellern eine Lizenz für die Spielzeit 2019/20 - teilweise unter Auflagen - erteilen.

Im Bereich der 1. Bundesliga hatte der Tabellenletzte TV Nellingen seinen Lizenzantrag für beide Bundesligen zurückgenommen und gilt somit als erster Absteiger. Der Tabellenvorletzte SV Union Halle-Neustadt erhält die Lizenz für die 1. und 2. Bundesliga.
Ebenfalls für beide Ligen spielberechtigt sind die Kurpfalz Bären sowie der 1. FSV Mainz 05. Die Mainzer erhalten auf Antrag und gemäß der Vorstandsentscheidung vom 08.05.2019 für den Fall des Aufstiegs in die 1. Bundesliga eine auf eine Saison befristete Ausnahmegenehmigung, nach der die Mehrzahl der Bundesliga-Heimspiele in einer Spielhalle gemäß HBF-Hallenstandards und mit einer Mindestkapazität von 750 Zuschauern ausgetragen werden muss.

In der 2. Bundesliga hatte die mittlerweile sportlich abgestiegene DJK/MJC Trier im April einen Insolvenzantrag eingereicht, woraufhin der Lizenzantrag für die Saison 2019/20 hinfällig wurde.
Die Aufsteiger aus der 3. Liga, HC Leipzig, HSV Solingen-Gräfrath und HSG Freiburg, erhalten alle die Lizenz für die 2. Bundesliga.


Zurück



Spielplan BSV I

14. September 2019  I  17:00 Uhr

27 : 20

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  

Stand: 30.06.2019  I  23:59 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern