Stefanie Hopp wird leider fehlen

News

Mit großem Anhang nach Berlin

05. April 2019  I  In der Presse

In der Freien Presse/Zwickau von Monty Gräßler
 
Etwa 100 Fans werden die Zwickauer Zweitliga-Handballerinnen zum Auswärtsspiel am Samstag begleiten. Unterstützung von den Rängen kann die Mannschaft gebrauchen.
Zwickau.  Mit kleinem Kader und großem Anhang nehmen die Handballerinnen des BSV Sachsen Zwickau am Samstag, 19.30 Uhr das Spiel der 2. Bundesliga bei den Füchsen Berlin in Angriff. "Ich hoffe, dass die Fans für uns zum zehnten, elften oder zwölften Mann werden", sagt BSV-Trainer Norman Rentsch. Der wird wie beim 25:28 gegen Harrislee, als nur neun Feldspielerinnen auf dem Protokoll standen, nicht viele Wechseloptionen haben. Zwar kehrt Julia Redder nach auskurierter Erkrankung zurück. Doch dafür steht ab sofort Christina Zuber nicht mehr zur Verfügung, die sich mit Beginn des neuen Semesters wieder auf ihr Medizin-Studium konzentriert. Definitiv fehlen werden zudem Katarina Pavlovic (bis Ende April in der Reha), Stefanie Hopp (Fußverletzung) und Anna-Mareen Herr (Schulterverletzung). Hinter dem Einsatz von Maja Helmchen steht ein Fragezeichen.

Ein Ausrufezeichen wollen indes am Samstagabend die Anhänger des BSV Sachsen in der Sporthalle Charlottenburg setzen. Das kündigt Mike Schmidt vom Fanclub an: "Wir wollen wieder ein Heimspiel draus machen", sagt der 46-Jährige, der hinter dem BSV-Maskottchen Sachsen-Leo steckt. Mit Teammanager Ron Mittag hat er wie schon im Vorjahr einen Fanbus nach Berlin organisiert. "Wir suchen uns immer ein Spiel in der Saison raus. Und da nach Rödertal viele selbst mit dem Auto fahren, ist es wieder Berlin geworden", sagt Schmidt, der bei den Handballerinnen hin und wieder auch als Hallensprecher aushilft.
Seine Vorfreude ist groß, aber auch ein klein wenig getrübt. "Es ärgert mich, dass wir von den 400 bis 500 Zuschauern, die regelmäßig bei den Heimspielen dabei sind, keine zwei Fanbusse auswärts zusammenbekommen. Aber wir werden auch so unseren Spaß haben", sagt er und rechnet inklusive der mit dem Auto fahrenden Anhänger mit 100 BSV-Fans. Die wollen die durchschnittlich 170 Heim-Zuschauer der Füchse nicht nur in Sachen Lautstärke, sondern auch mit Choreografien übertrumpfen. "Wir haben einiges vorbereitet", sagt Schmidt.

Gut vorbereitet fährt natürlich auch die Mannschaft nach Berlin. "Wir haben zu Beginn der Woche im athletischen Bereich gearbeitet, um uns auf ein sicher wieder kräftezehrendes Spiel einzustellen", sagt Norman Rentsch. Ansonsten lag der Trainingsschwerpunkt auf der Abwehr. "Wir wollen unsere Stabilität zurückgewinnen und müssen in Berlin im Angriff unsere Möglichkeiten konsequent nutzen, weil wir nicht viele bekommen werden", erklärt der Trainer. Sein Ziel mit der Mannschaft ist es, mindestens den aktuellen 13. Tabellenplatz ins Ziel zu bringen. Die Füchse Berlin sind Siebenter und hatten das Hinspiel in Zwickau 32:30 gewonnen.

Fanbus - Abfahrt ist am Samstag, 12 Uhr an der Sporthalle Neuplanitz und 12.30 Uhr an der Tankstelle an der A4-Abfahrt Wüstenbrand. Informationen über Restkarten erteilt Mike Schmidt unter Telefon 0171 9606954.


Zurück



Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   51:9  
  2   1. FSV Mainz 05   48:12  
  3   Kurpfalz Bären   47:13  
  ...  

Stand: 16.06.2019  I  11:55 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern