Torwurf von Carolin Büchl (l.), rechts Dagmara Kowalska. Szene aus dem Spiel in Neuplanitz am 10. Januar 2009. Foto: Frank Kruczynski

News

1.Runde im DHB-Pokal bringt Wiedersehen mit den "Piranhas"

06. Juli 2018  I  In der Presse

Der neue Trainer des BSV Sachsen Zwickau wohnt in Markranstädt. Zum Auftaktspiel des DHB-Pokals kann er zu Fuß gehen.

Zwickau/Markranstädt.  Die Derbys zwischen dem BSV Sachsen und dem SC Markranstädt in der 2. Bundesliga hatten bis 2009  immer einen besonderen Reiz.  Damals musste die Spielbetriebs-GmbH der "Piranhas" wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenz beantragen. Das führte automatisch zum Verlust der Bundesligalizenz. Nach dem Absturz in die Sachsenliga hat sich Markranstädt bis in die 3. Liga emporgearbeitet. Anfang September gibt es ein Wiedersehen beider Teams in der ersten Runde des DHB-Pokals.

"Für mich ist es ein Heimspiel", kommentiert BSV-Trainer Rüdiger Bones die Auslosung. Der 59-Jährige hatte von 2003 bis 2010 die Markranstädterinnen unter seinen Fittichen und wohnt auch dort. "Aber ansonsten - bis auf ein paar Leute aus dem Vorstand kenne ich hier kaum noch jemand. Das ist Vergangenheit und spielt also keine große Rolle. Aber es ist natürlich eine interessante Sache, und vor allem ist es für Zwickau nicht so weit."
Im innersächsischen Pokalduell ist der Zweitligist natürlich favorisiert. "Man kann sich immer blamieren, wenn man gegen unterklassige Mannschaften spielt. Man muss die Sache sehr ernst nehmen, und das werde ich auch." Überraschungen sind nicht zu erwarten. Denn man trifft in der Vorbereitung schon mal aufeinander (27. Juli), und der BSV nimmt auch am Turnier in Markranstädt (16. Mitgas-Piranhas-Cup am 18. August) teil. "Darum hatten sie mich gebeten, und das habe ich auch zugesagt", erklärt Bones. "Da kann man sich im Vorfeld schon mal ein bisschen beschnuppern."

Während der Trainer zurzeit seinen Urlaub an der Atlantikküste in Andalusien verbringt, absolvieren die Spielerinnen bei Mannschaftsarzt  Dr. Alexander Zuber ihren Athletik- und Krafttest. "Die Zusammenarbeit mit Dr. Zuber wollen wir auf jeden Fall eng pflegen", betont Rüdiger Bones. "Als wir uns kennengelernt haben bei einem Trainersymposium, da hatten wir gleich einen Draht zueinander, weil wir gleiche Vorstellungen haben, was Training und die Herangehensweise angeht."
Am Montag ist Trainingsstart. Bis Bones am 17. Juli zur Truppe stößt, übernehmen Manuela Splinter und Carolin Büchl die Leitung. "Ich hoffe, dass die Mädels ordentlich mitziehen und auch das Neue, was ich etwas anders gestalte als bisher gewohnt, annehmen werden." (tc)


Zurück



Spielplan BSV I

22. September 2018  I  17:00 Uhr

29 : 26

Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   TV..   6:0  
  2   HC Rödertal   6:0  
  3   Kurpfalz Bären   6:0  
  ...  

Stand: 26.09.2018  I  12:01 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern