News

Auf zum letzten Tanz der Saison 2017/2018

25. Mai 2018  I  Neuigkeiten

In der Sporthalle Neuplanitz wollen morgen Abend  die Bundesliga Frauen des BSV Sachsen Zwickau einen erfolgreichen Schlusspunkt hinter die Saison 2017/2018 setzen. In einer hoffentlich gut besetzten Halle wollen sie nicht nur einen Sieg, sondern auch einen würdigen Rahmen, für die Verabschiedung von vier Spielerinnen und zwei Trainern schaffen.

Noch vor einigen Wochen war die die Befürchtung groß, dass es am letzten Spieltag zwischen dem BSV Sachsen Zwickau und der DJK/MJC Trier zu einem Abstiegsduell kommen könnte.  Diese Sorge besteht zwar jetzt nicht mehr, denn beide Kontrahenten gehören auch nächste Saison der zweithöchsten Spielklasse im Frauenhandball an an. Die spannende Frage wird dagegen sein, ob es den Muldenstädterinnen zum Abschluss einer famosen Rückrunde gelingt, die Saison mit einem positiven Punktekonto zu beenden.

In Trier begann diese imposante Aufholjagd (31:26) und gegen die Miezen wollen die BSV Frauen  den Schlusspunkt setzen. "Wir haben alles erreicht, was wir uns vorgenommen hatten: Wir sind aus dem Tabellenkeller herausgeklettert, haben den  sportlichen Klassenerhalt geschafft und belegen jetzt einen einstelligen Tabellenplatz", freut sich Trainerin Corina Cupcea. "  Sie verweist aber  auch gleich darauf, dass ein  Erfolg am Samstag kein Spaziergang werden wird. „Auch wenn Trier in der Tabelle weit hinter Zwickau an drittletzter Stelle steht, dürfen wir  die Aufgabe nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Wir müssen die Konzentration hochhalten", fordert die Trainerin.
Als i-Tüpfelchen möchte  der „Zweitliga-Dino“ den 300. Sieg seit seiner Zugehörigkeit zur 2. Bundesliga auf diese erfolgreiche Rückrunde draufpacken. Mit diesem „Sahnehäubchen“ hätte Zwickau erstmals in dieser Saison ein positives Punktekonto. "Das wäre ein schöner Abschluss", findet auch Corina Cupcea.
Der Trainerin steht an diesem Tag, bis auf  Torhüterin Charley Zenner, die ein Bandscheibenvorfall plagt, den Langzeitverletzten Magdalena Bosneac und Marcela Splechtova und Anna Herr (Weisheitszahn-OP), der komplette Kader zu Verfügung um das Vorhaben anzugehen.

Leider ist es auch nach dieser Saison so, dass man sich von Spielerinnen trennen wird. So werden nach der Partie vier langjährige Spielerinnen und das Trainergespann Corina Cupcea/ David Gerber verabschiedet.  
Corina, bleibt nah an der Mannschaft  und wird im Hintergrund arbeiten
David, wird in seiner "Hauptsportart" Fußball eine Trainerkarriere beginnen
Silvia Sajbidor, die 2012 zum BSV kam, beendet ihre Laufbahn, wird dem BSV aber in anderer Funktion erhalten bleiben.
Christina Zuber, abzüglich des Intermezzos beim Erstligisten Bad Wildungen ebenfalls sechs Jahre in Zwickau, geht zum Studium.
Laura Majer,  verlässt den BSV nach vier Jahren und schließt sich dem Drittligisten HC Leipzig an. Juliane Klimiuk, die 2015 vom VfL Waldheim in  die Muldenstadt kam, will wegen Rückenproblemen erstmal eine Handballpause einlegen.

"Wir wollen das letzte Spiel genießen und gemeinsam Freude haben", erhofft sich Corina Cupcea für ihre Abschiedsvorstellung vor möglichst vielen Fans. Hinterher  gibt es  für Alle Feibier und -limo. Die Trikotversteigerung soll laut Auskunft von Teammanager Ronny Mittag Anfang Juni im Internet-Aktionshaus eBay erfolgen.


Zurück



Kurztabelle BSV I

  Pl   Team   Pkt  
  1   HL Buchholz..   50:6  
  2   SV Union..   36:20  
  3   Kurpfalz Bären   34:22  
  ...  

Stand: 21.06.2018  I  23:55 Uhr Mehr

Partner

Links zu unseren Partnern