!!! INFOS !!!

Der Aufsteiger aus Zwickau musste sich am Samstagnachmittag vor 350 Zuschauern mit 25:32 (12:17) beim Buxtehuder SV geschlagen geben.  Über weite Strecken des Spiels, besonders in der zweiten Hälfte, zeigte das Team von Norman Rentsch verbesserte Leistungen als bei der klaren - Auftaktniederlage vor einer Woche gegen Halle-Neustadt.

Der BSV Sachsen Zwickau musste sich bei seiner Rückkehr ins Oberhaus der Frauen-Bundesliga den Gästen aus Sachsen-Anhalt mit 20:36 (8:19) geschlagen geben und seine Nervosität dabei nie ablegen. Fehlwürfe und technische Fehler in einer nicht für möglich gehaltenen Vielzahl waren ein klarer Beweis dafür. Diese Fehlerquellen waren auch die Basis für die 8:3 Führung der „Wildcats“, nach 11 Minuten. Mit diesem Auswärtssieg sind die Hallenserinnen aktuell erster Tabellenführer der Saison 2021/22.

Mit dem 29:18 (15:10) Auswärtssieg im Sachsenderby gegen die Bienen aus Großröhrsdorf holen sich die Frauen vom BSV Sachsen Zwickau weitere zwei Punkte und bestätigen damit die Spitzenposition in der 2. Handball-Bundesliga Frauen.

In einem Spiel mit zwei bestimmenden Abwehrreihen und sehr guten Torhüterleistungen erarbeiten sich die Zwickauer 2.Liga Handballerinnen einen wichtigen 19:16 (11:7) Heimsieg. Wenn man sein Ziel - Aufstieg - erreichen will, muss man auch solche Auseinandersetzungen am Ende gewinnen. Es zählen dabei nur die Punkte - und die blieben in der Muldenstadt.

Mit dem schwer erkämpften 27:24 (15:13) Sieg bei den Nord Frauen in Harrislee hatte die Frauen des BSV Sachsen Zwickau zwei wichtige Punkte behalten und damit die Tabellenspitze behauptet. Als etwa eine Stunde später das Spiel in Berlin zu Ende ging, kannte der Jubel im Mannschaftsbus kein Ende. Mit der Niederlage des Tabellenzweiten haben die Zwickauerinnen jetzt vier Punkte Vorsprung auf die Verfolgerinnen.

Die Zwickauerinnen bleiben auch im 18 Aufeinandertreffen mit der SG 09 Kirchhof erfolgreich. In der Stadthalle Melsungen setzten sich die Frauen von Norman Rentsch in einem kampfbetonten Spiel am Ende mit 30:22 (7:16) Toren durch. Damit blieben die BSV-Frauen auch im achten Spiel in Folge ohne Punktverlust und setzen somit ihre Siegesserie fort. Mit diesem Erfolg festigten sie die Spitzenposition in der 2.Liga.

In einem schnellen, intensiven aber immer fairen Spiel, besiegt das Team vom BSV Sachsen Zwickau den HSV Solingen Gräfrath mit 33:25 (16:9) Toren. Da Spitzenreiter Berlin gegen Lintfort eine überraschend klare Niederlage (27:17) einstecken musste, sind die Frauen von Norman Rentsch und Dietmar Schmidt neuer Spitzenreiter der 2.Handball-Bundesliga Frauen.