Drucken

 Erschienen am 21.01.2022 in der Freien Presse

Die Zwickauer Handballerinnen mussten in der Vorbereitung aufs Bundesliga- Heimspiel am Samstag improvisieren. Wie wichtig das Duell mit Oldenburg wird, verrät der Blick auf die Tabelle. 

Jammern ist nicht beim BSV Sachsen Zwickau: Natürlich hätte der Aufsteiger nach den drei Punkten aus den zwei Spielen über den Jahreswechsel den Schwung gern direkt mit in die nächsten Spiele der Handball-Bundesliga genommen. Doch die Spielabsagen wegen mehrerer Coronafälle beim Thüringer HC und in Neckarsulm spielten bei der Pressekonferenz des Tabellenzwölften am Donnerstag nur eine Nebenrolle. "Wir müssen die Situation so annehmen wie sie ist", sagte Trainer Norman Rentsch. Und das bedeutet für ihn und das Team, mit voller Konzentration ins Heimspiel am Samstag, 18 Uhr gegen den VfL Oldenburg (10. Platz) zu gehen.

"Wir haben die spielfreie Zeit gut genutzt und sind sehr fokussiert, denn es wird ein extrem wichtiges Spiel für uns", sagte Lena Hausherr, die nach einer kleinen Auszeit wieder voll mit trainieren konnte. Dem ersten Heimspiel 2022 kommt nicht nur große Bedeutung zu, weil der BSV bei einem Sieg mit dem VfL punktemäßig gleichziehen könnte. Das dritte Spiel in Folge ohne Niederlage wäre auch insofern wichtig, da in der Vorwoche der bis dahin Tabellenletzte Buchholz-Rosengarten überraschend gegen Bensheim/Auerbach gewann. Damit ist der Zwickauer Vorsprung auf den Abstiegsplatz und den Abstiegs-Relegationsplatz auf zwei Punkte beziehungsweise einen Punkt zusammengeschrumpft.

Für dieses wichtige Spiel sind bis zu 500 Zuschauer sind in der Sporthalle Neuplanitz am Samstag unter der 2G-plus-Regelung erlaubt (vollst. Impfstatus sowie tagesaktuellem Negativtest oder Genesenen-Nachweis und tagesaktuellem Negativtest. Von der Testpflicht befreit sind geboosterte Zuschauer, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Besucher deren 2. Impfung nicht älter als drei Monate ist). Der BSV bietet eine kostenlose Testung vor Ort an. 

Die Tageskasse ist ab 16:15 Uhr geöffnet. Bitte kommen sie rechtzeitig, um einen geordneten Zugang zu den Sitzplätzen zu gewährleisten. Im gesamten  Hallenkomplex, auch während des Spiels, ist eine FFP2 Maske Pflicht.

 

Zugriffe: 436