Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen sie uns!

Waldmeisterschaft

Quelle: Marco Wolf

HBV-F / Redaktion- erschienen 22.03.2021

Ende des Jahres findet die Frauen-Weltmeister in Spanien statt. Ob die deutsche Nationalmannschaft bei dem Großevent vom 02. bis 19. Dezember 2021 dabei sein wird, entscheidet sich im April - im Rahmen von Play-offs werden die verbleibenden zehn europäischen Tickets für die WM vergeben. Am heutigen Montag wurden in Wien die Paarungen ausgelost. Deutschland trifft in Hin- und Rückspiel auf Portugal, eine durchaus lösbare Aufgabe für das Team von Henk Groener.

Bereits Mitte April (16.-21.04.) soll die Entscheidung in den Play-offs fallen. Das DHB-Team reist im Hinspiel am 16./17. April zunächst nach Portugal und genießt im Rückspiel am 20./21. April Heimrecht.
Neben Gastgeber Spanien und Titelverteidiger Niederlande sind aus Europa auch die EM-Halbfinalisten Norwegen, Frankreich, Kroatien und Dänemark bereits sicher beim Großturnier dabei und brauchen daher keine Qualifikation mehr spielen.
Wie bereits bei den Männern im Januar wird die Frauen-Weltmeisterschaft in diesem Jahr erstmals mit 32 Mannschaften ausgespielt - davon mindestens die Hälfte aus Europa. Über die Afrikameisterschaft sollen Mitte Juni vier Teilnehmer ermittelt werden; im September werden über die Asienmeisterschaft sechs weitere Teilnehmer ausgespielt.

Noch nicht terminiert sind die Meisterschaften auf dem amerikanischen Kontinent. Aus dem Bereich Süd- und Zentralamerika sollen drei Mannschaften an der Endrunde teilnehmen, aus Nordamerika und der Karibik soll ein Teilnehmer kommen. Ein Platz würde an Ozeanien gehen, sofern Australien oder Neuseeland bei den Asienmeisterschaften in die Top5 kommen. Sollte dies nicht gelingen, wird die IHF zwei Wildcards vergeben, ansonsten nur eine.

"Wir sind der Favorit. Dennoch ist es wichtig, dass wir beide Spiele mit höchster Konzentration angehen, damit wir unseren Qualitätsvorteil auch auf die Platte bringen", sagte Bundestrainer Henk Groener am Montag nach der Auslosung.

Bei der WM 2019 hatte Deutschland den achten Platz belegt und damit knapp die Olympischen Spiele verpasst. Auch die EM 2020 verlief mit dem vorzeitigen Aus in der Hauptrunde nicht nach Wunsch. "Die Teilnahme an der WM ist auch mit Blick auf die Weiterentwicklung der Nationalmannschaft mit unserem Fernziel Heim-WM 2025 enorm wichtig, damit die jungen Spielerinnen wichtige Erfahrungen auf internationaler Ebene sammeln können", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer.

Ansetzungen für die WM-Playoffs für die WM 2021

Portugal vs. Deutschland      

Tschechien vs. Schweiz

Slowenien vs. Island              

Slowakei vs. Serbien

Ukraine vs. Schweden           

Österreich vs. Polen

Ungarn vs. Italien                   

Rumänien vs. Nordmazedonien

Türkei vs. Russland                

Montenegro vs. Weißrussland