Tickets einfach und bequem online bestellen:

Petition unterschreiben:
Sporthalle für den Breitensport, Schulen sowie Jugend und erstklassigen Handball in Zwickau

BSV Sachsen Zwickau - Unterstützen Sie uns!

Nach der Länderspielpause wird an diesem Wochenende in der 2.Bundesliga wieder um Punkte gekämpft. Allerdings müssen die Spiele ohne Zuschauer stattfinden, was die Hallenatmosphäre schon sehr negativ beeinflusst.

Mit den beiden Siegen gegen den Tabellenzweiten, die SG H2Ku Herrenberg 31:29 und die SG 09 Kirchhof 34:25, hat sich der BSV Sachsen Zwickau auf den 3.Tabellenplatz vorgeschoben. Diesen Platz möchte die Mannschaft von Norman Rentsch mit einem Sieg in Waiblingen festigen.

Wenn man die letzten Ergebnisse der Kontrahenten heranzieht sieht das für die Zwickauerinnen allerdings nicht so gut aus. Gegen den gastgebenden VfL Waiblingen, derzeit mit 6:6 Punkten Tabellenachter, hat man in den letzten beiden Aufeinandertreffen in Waiblingen beim 23:23/14.12.19 nur einen Punkt holen können. Am 27.04.19 gab es beim 34:22 Sieg der Gastgeberinnen nichts zu holen. Davon wollen aber die Frauen um Kapitän Isa-Sophia Rösike nichts hören.

Das Team von Thomas Zeitz, welches zu den Staffelfavoriten zählt, ist bisher nicht so richtig in Fahrt gekommen, dafür sind die Leistungsschwanken auch innerhalb eines Spiel zu groß. Das zeigte sich besonders gegen Herrenberg wieder. Nach einer sehr guten 1.Hälfte, als man zwischenzeitlich 15:10 führte, kamen die TIGERS nach der Pause nicht mehr richtig ins Rollen und am Ende jubelte Herrenberg. „Das muss am Samstag unbedingt besser werden, sonst wird es gegen Zwickau sehr schwer“. so Trainer Zeitz.

Die BSV- Mädels haben ja auch so ihre Erfahrungen. mit unterschiedlichen Halbzeiten, dies ist ein Faktor an dem Trainer und Mannschaft weitergearbeitet haben. Auch die 2.Welle und das erfolgreiche direkte Konterspiel standen auf der Schwerpunktliste. Beide Trainer können ihre Teams sehr gut auf die gegnerischen Stärken einstellen, aber auch die jeweiligen Schwachstellen schonungslos aufdecken.

Auch wenn Trainer Thomas Zeitz im Spiel gegen Herrenberg, aus verschiedensten Gründen, nicht der komplette Kader zur Verfügung stand, wird dies im Spiel gegen Zwickau sicher anders sein. Die Trainer Rentsch und Schmidt der Muldenstädterinnen müssen weiter ohne die Langzeitverletzten Felsberger und Fege auskommen und auch der Einsatz von Jenny Choinowski (Fingerverletzung) ist noch unklar.

Für alle Fans auf beiden Seiten, wird es eine Übertagung auf Sportdeutschland TV geben.